Klagebalken Olympiaattentat 1972

Werner-Seelenbinder-Weg (Olympiapark), 80809 München
Stadtbezirk 11 - Olympiadorf/-park

"Das Denkmal für die Opfer des Olympiaattentats 1972 ist eine Skulptur des deutschen Bildhauers Fritz Koenig (1924–2017) und trägt den Titel Klagebalken. Es wurde am 27. September 1995 im Olympiapark in München aufgestellt und befindet sich am Verbindungsweg vom Olympiastadion zum ehemaligen Olympiadorf, und zwar genau dort, wo ein Trägerseil der Zeltdachkonstruktion verankert ist. Es erinnert an die Opfer des Münchner Olympia-Attentats.

Das Mahnmal ist ein zehn Meter breiter Granitbalken, der mittig von einem Sockel getragen wird.

Auf dem Balken sind in hebräischen Buchstaben die Namen der elf getöteten israelischen Geiseln eingemeißelt:

  • Mosche Weinberg
  • Yossef Romano
  • Zeev Friedman
  • David Mark Berger
  • Yakov Springer
  • Eliezer Halfin
  • Yossef Gutfreund
  • Kehat Shorr
  • Mark Slavin
  • André Spitzer
  • Amitzur Schapira

und in lateinischen Lettern der Name des bayerischen Polizisten, der beim Befreiungsversuch in Fürstenfeldbruck ums Leben kam:

  • Anton Fliegerbauer"

Quelle:  Wikipedia

Zielgruppen

Familie
Erwachsene
Jugendliche
Schulkinder

Ausstattung und Angebote

Mahnmal

Infos

  • ÖFFNUNGSZEITEN: jederzeit öffentlich zugänglich
  • ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL: U3/U8 (Olympiazentrum) / Buslinien 173, 180 (Olympiazentrum)
  • LETZTE AKTUALISIERUNG DES EINTRAGS: 29.10.2022

Kontakt / Träger

Weitere Bilder

Tipps

Eine Quartiers-Kooperation von

             
©    2021   FREIZEITPLAN.
All rights reserved. 
Powered by YOOtheme.   
Anmelden |

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.