Gondel aus Metall & Lenox-Löwe

Frauenmantelanger (Nordende), 80937 München
Stadtbezirk 11 - Harthof

"Verantwortlich für die Idee und die Realisierung des Projektes ist das Künstlerduo Nadja Stemmer und Georg Schweitzer, das für die Wahl des Venedigmotivs mehrere Gründe hatte. »Am wichtigsten war für uns der historische Bezug«, erklärt Stemmer. So habe Kurfürst Max Emanuel in der Barockzeit einen Kanal von der Residenz zum Schloss Schleißheim geplant, der auf seinem Weg auch die Nordheide durchquert hätte. Und da auch die Heide selbst wie ein Meer wirke und die darauf zuführenden Anger der Nordheide wie Kanäle, »lag der Gedanke nahe hier ein wenig venezianische Romantik zum Leben zu erwecken«. Doch es gab noch einen anderen Anstoß: »Hier an der Nordheide leben viele Menschen zusammen, die aus den unterschiedlichsten Ländern kommen. Die ehemalige Kaufmannsstadt Venedig war ebenfalls ein Treffpunkt für Menschen aus aller Welt.« So habe sich die Idee »wie ein Spinnennetz immer weiter verwoben.«

Quelle: Münchner Wochenanzeiger

Zielgruppen

Familie
Erwachsene
Jugendliche
Schulkinder
Kleinkinder

Ausstattung und Angebote

Kunstobjekte
Sehenswürdigkeit

Infos

  • ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL: U2 (Dülferstraße)
  • LETZTE AKTUALISIERUNG DES EINTRAGS: 27.10.2022

Kontakt / Träger

Weitere Bilder

Eine Quartiers-Kooperation von

             
©    2021   FREIZEITPLAN.
All rights reserved. 
Powered by YOOtheme.   
Anmelden |

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.